Jugendsymposium Ostern 2015

Ferien in der Partnerstadt Fellbach

In den Osterferien hatte Fellbach Jugendliche aus seinen Partnerstädten Erba, Meißen, Tain l’Hermitage und Tournon zu einer Zukunftswerkstatt eingeladen. Dieser Einladung folgten 20 Jugendliche aus Meißen in Begleitung von Frau Saske, Frau Hauke und Herrn Cotta. Nachdem der Oberbürgermeister Herr Palm die Gäste begrüßt hatte, arbeiteten diese gemeinsam mit den jugendlichen Vertretern aus Fellbach in Workshops, die von Herrn Wenzel vom Landesjugendring Baden-Württemberg begleitet worden sind. Sie überlegten, wie ihre Städte jugendgerechter gestaltet werden könnten. Die Ergebnisse präsentierten die Teilnehmer den jeweiligen Vertretern der teilnehmenden Städte und Städtepartnerschaftsvereine. Jede Jugendgruppe hatte interessante Ideen und auch die dazugehörigen Vorschläge, wie sie sich als Jugendliche einbringen könnten.

Diese Ideen wurden nach der Rückkehr auch dem Oberbürgermeister Herrn Raschke vorgestellt und mit ihm diskutiert.

Das internationale Jugendtreffen bot neben der Arbeit auch ein anspruchsvolles Rahmenprogramm. Die Abende und der arbeitsfreie Samstag waren gefüllt mit Besuchen des Jugendhauses und des neuen Erlebnisbades F3 in Fellbach, einem Besuch in Stuttgart und einem gemeinsamen Sporttag im Sportzentrum Gäuäcker.

Die Jugendlichen hatten eine erlebnisreiche Woche, in welcher sie über sich und ihre Städte nachdachten und neue Freundschaften knüpften.

Diesem ersten gemeinsamen Jugendsymposium sollen aller zwei Jahre weitere folgen, in Erba, Meißen und Tain l’Hermitage / Tournon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.